Koproduktion von german stage service und dem St. Elisabethverein, Marburg

Deine Welt

Eigenproduktion

Regie: Katrin Hylla, Meret Kiderlen
Choreographie: Ekaterina Khmara
Musik: Michael Lohmann
Video: Laurenz Raschke

Donnerstag, 30. Juni 2016, 11 Uhr & 14 Uhr, PaderHalle Bühne

Die Gruppe von Jugendlichen, die das Stück erarbeitet hat, fand sich bei einem Workshop, den Katrin Hylla für Theater-, Tanz- und Musikinteressierte Jugendliche gemeinsam mit Michael Lohmann und Ekaterina Steckenborn im Februar 2015 anbot. Als ‚Raum für Erinnerungen’ konzipiert sollten sich deutsche und gerade erst angekommene Jugendliche aus Syrien, Eritrea, Afghanistan und Somalia beim Spielen, Tanzen, Reden kennenlernen und evtl. ein gemeinsames Projekt starten. Sechs jugendliche Geflüchtete sind geblieben, vier junge Frauen aus Marburg auch. Aus den regelmäßigen Treffen, bei denen gekocht, gesungen, getanzt und gesprochen wurde, entstanden zwischen Februar und September 2015 Freundschaften, Interesse und Vertrauen und ganz nebenbei auch ein Theaterstück.

„Ich will hier weg, ich muss los, weil ich zum Militär soll. Und ich will nicht kämpfen, auch nicht töten und deswegen muss ich hier weg.“
Ausgehend von Alltagsbeobachtungen, Träumen und Erinnerungen begeben sich sechs geflüchtete Jungen und vier deutsche Mädchen auf eine Reise zwischen Vergangenheit und Gegenwart. ‚Deine Welt’ besteht dabei aus verschiedenen Bausteinen: Bewegungen, Musik, Geräuschen, Bildern und Gedanken. Diese Versatzstücke verschmolzen zu einer Performance, deren komplettes Material von den Jugendlichen selbst stammt und von den künstlerischen Leitern lediglich fokussiert und angeordnet wurde. Wichtig war hierbei, dass kein Jugendlicher, der real eine Flucht erlebt hat, davon berichten würde, dennoch flammte das Thema bei allen Beteiligten so massiv auf, dass es nicht ganz außer Acht gelassen werden konnte. So entstand die Idee, dass die Mädchen sich einen Fluchtweg aus einem militarisierten diktatorisch regierten Deutschland in ein liberales demokratisches Eritrea vorstellen sollten. So konnten die Jungen als Experten agieren, mussten aber keine traumatischen Erlebnisse der Sensationslust der Zuschauer preisgeben. In ‚Deine Welt’ sind die Jugendlichen die Gastgeber, die zum Essen und zum Gespräch einladen, nachdem sie von Erinnerungen gesprochen und von wichtigen Dingen erzählt haben. Es ist ein Zeitraum, der zum Kennenlernen einlädt:
Die Jugendlichen stellen sich vor, nehmen Sie die Einladung an!
Aufführungsdauer: 60 Minuten

www.germanstageservice.de

Free Joomla! template by Age Themes