KROV Theatergruppe, Breda/ Niederlande

Hotel Heimweh (Hotel Heimwee)

Eine Tragikomödie von Jeroen Flamman
Regie: Mireille Verhoeven

Freitag, 1. Juli 2016, 21.30 Uhr, PaderHalle Oberes Foyer

Komm ins ‚Hotel Heimwee’ und fühl’ Dich wie zuhause! Bestell Dir einen Drink und entspanne Dich! Make yourself comfortable! Versuche zu schlafen und warte ruhig ab, was passieren wird. Du willst nur eines. Du willst zuhause sein, where your heart is. Je dunkler die Nacht, desto grösser wird das Verlangen. Aber was, wenn es dein Zuhause nicht mehr gibt? Willkommen im ‚Hotel Heimwee’. Willkommen zuhause.
Eine Tragikomödie über den langen Weg, den man manchmal gehen muss, um nach Hause zu kommen. Eine Kritik fasst es so zusammen: „Stell’ dir eine Hotellobby vor, wo eine Schlampe einen Mann aus dem Publikum an ihre Brust drückt, ein marokkanischer Ober Karate zum Besten gibt und ein bedrücktes, altes Frauchen wimmernd über den Boden kriecht: Dies gibt eine Vorstellung vom neuen Stück von KROV. Alle Charaktere zeigen Anzeichen von Stereotypen oder wiederholen ständig die gleichen Worte, aber es gibt auch eine tiefere Schicht zu entdecken... ‚Hotel Heimwee’ ist eine Ansammlung von armen Schluckern, die ihr Elend und ihre Einsamkeit auf alberne Weise ausdrücken.“

Free Joomla! template by Age Themes